Video

Die Verehrung des Antlitzes Jesu im Karmel Teil 1

Christoph Ernst Wottawa am 29. März 2018

Leitung: Dr. Elisabeth Maier, Wien, Vizepräsidentin der ESGÖ
In der Mitte des 19. Jahrhundert erfuhr die Verehrung des „Veronikabildes“, des in ein Tuch geprägten Antlitzes Jesu in seiner Passion, einen erneuerten Impuls durch die Visionen einer französischen Karmelitin. Die Geschichte dieser besonderen Frömmigkeitsform, der wir uns heute zuwenden wollen, weist u. A. berühmte Namen wie Thérèse von Lisieux und Edith Stein auf.

Eine Veranstaltung im Rahmen der Edith Stein Tage 2017/18

http://www.edith-stein-gesellschaft.at